Konzertreihe VIELSAITIG - Baden-Baden

Veranstaltungen 2020

Konzerttermine VIELSAITIG Baden Baden

Liebe Musikfreunde,
das Jahr schreitet bereits wieder mit gefühlten Meilenstiefeln voran, und längst gibt es wieder schöne, künstlerisch reichhaltige Konzertangebote in der Stadt und näheren Umgebung!

Auch die vielsaitig-Konzertreihe bietet dieses Jahr ein abwechslungsreiches, schönes Kammermusikprogramm, auf das man sich freuen kann ...



Sonntag
26. Januar
17 Uhr
 


Alles romantisch. Klassisch.

Konzert im Rahmen der Konzertreihe vielsaitig

Schubert Allegro B-Dur für Streichtrio
Beethoven Streichtrio Moll op.9,3
Mendelssohn Streichquartett Es-Dur op.12

Quartett d'accord
Gunhild Hoelscher und Eva Esser, Violine
Emil Langbord, Viola
Tatjana Dikthiar, Violoncello


Karten an der Abendkasse ab 16:30 Uhr zu 15 Euro
ermäßigt 13 Euro und bei Vorbestellung
unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.






 



Konzertreihe VIELSAITIG im Friedrichsbad

Die besten Dinge, zumindest in meinem Leben, ergeben sich ungeplant.

So auch der Beginn der Konzertreihe.

Nach einem Besuch des Friedrichsbades im Jahr 2001 stand ich im Renaissance-Saal und war derart begeistert von der Atmosphäre des Raumes, der Höhe, dem vielen weißen Marmor und seiner klingenden Stille.

Der Raum klingt quasi von sich aus.

Sofort hatte ich den Wunsch, in diesem Raum Musik zu machen, in diesem Raum Musik klingen zu lassen.

Nach Gesprächen mit der damals wie heute sehr kulanten Direktion des Carasana-Bäderbetriebes konnte im Oktober 2001 das erste Konzert stattfinden. Von Anfang an verlief die Zusammenarbeit hervorragend!

Seitdem habe ich selbst bei vielen Konzerten in unterschiedlichsten Besetzungen mitgewirkt und vielen Ensembles ein Podium geboten.

2021 feierte die Konzertreihe 20jähriges Jubiläum.

Nach dem Konzert, bei dem beide Sextette von Johannes Brahms aufgeführt wurden, lud der Geschäftsführer Jürgen Kannewischer das Publikum zu einem Buffet ein und überreichte jedem Gast ein Geschenk. Der Seniorchef Bernd Kannewischer war so großzügig, ein Podium anfertigen zu lassen, außerdem stiftete er Notenpulte und Lampen.

Ich weiß dieses sehr großzügige Verhalten sehr zu schätzen, freue mich darüber und danke der Familie Kannewischer und allen Mitarbeitern, insbesondere auch Frau Kuttruff, dass ich dieses Privileg genieße in dem einmalig schönen Saal die Reihe fortsetzten zu können und dass Sie mich bei dieser Arbeit unterstützen.

Foto 2 (oben und rechts): Jan Bürgermeister, Foto 3 (rechts): Sonja Bell